MARKTREDWITZ UND UMGEBUNG

MITTWOCH, 2. NOVEMBER 2005


SAMMLUNG IN DER ACHTEN KLASSE IN EBNATH

Ein Herz für aidskranke Kinder

Susanne Stauffer nahm Spende mit nach Südafrika / Erneut "freiwilliges Jahr"


Klassensprecherin Sabine Schinner und ihr Stellvertreter Florian Eller übergaben Susanne Stauffer die Spende für die kranken Kinder in Südafrika

EBNATH - Ein großes Herz für Kinder haben Schülerinnen und Schüler der achten Masse der Volksschule Ebnath gezeigt.

Im Religionsunterricht stand das Thema „Kirchliche Hilfsorganisationen" auf dem Lehrplan. Diakon Rudolf Hoffmann brachte die Organisation des Seligen Gerhard in Südafrika in Mandeni zur Sprache, bei der die Ebnatherin Susanne Stauffer ein freiwilliges Jahr verbrachte, um im dortigen Kinderheim aidskranken Kindern zu helfen. Obwohl sie erst vor kurzer Zeit nach Ebnath zurückgekehrt war, nahm sie sich gleich die Zeit, um im Religionsunterricht über ihre Erlebnisse zu erzählen.. Berührt von dem großen Leid der Kinder in Südafrika, sammelten die Ebnather Schülerinnen und Schüler kurzentschlossen in ihrer Klasse das übrig gebliebene Taschengeld, das vom Lehrerkollegium noch etwas aufgestockt wurde.

So konnte Klassensprecherin Sabine Schinner stellvertretend für die Schüler eine Spende in Höhe von 145 Euro an Susanne Stauffer übergeben. Rektor Hanns Steinbrückner dankte für das Engagement zum Wohle der Kinder in Südafrika. Er bat Susanne Stauffer, den Kontakt zur Klasse und zur Schule nicht abreißen zu lassen.

In der Zwischenzeit ist die freiwillige Helferin aus Ebnath schon wieder für ein weiteres Jahr bei ihren Freunden in Südafrika eingetroffen. Ein erster Gruß galt unter anderem der achten Klasse der Ebnather Schule. Sie versprach, vieles aus Ebnath den Kindern in Südafrika zu erzählen.

JOSEF SÖLLNER


Frankenpost · Mittwoch, 2. November 2005


Diese Seite ist Teil der Medienschau der Brotherhood of Blessed Gérard



Zurück zur Homepage der Brotherhood of Blessed Gérard


Letzte Aktualisierung dieser Seite am 08-10-2009 15:45:25