Aktuelle Nachrichten!

Unser Präsident wird ganz für den Dienst in der Brotherhood of Blessed Gérard zur Verfügung stehen.

Am 28. Oktober 2001 feierte die Brotherhood of Blessed Gérard ihr neunjähriges Bestehen. Von fünf Gründungsmitgliedern sind wir auf eine tausendköpfige Gemeinschaft aus aller Herren Länder angewachsen.

Wir begannen mit nur fünf Hilfsprojekten für die Armen und Notleidenden in unserem Gebiet. Gemäß den sich stetig ändernden Nöten der Bevölkerung vor Ort sind auch wir gewachsen und haben neue Projekte entwickelt, die den aktuellen Bedürfnissen gerecht werden. Die Brotherhood of Blessed Gérard betreibt nun zwölf caritative Projekte, die ein ganzes Spektrum von Notwendigkeiten zur Nothilfe und zur Selbsthilfe abdecken.

Mit großer Freude können wir Ihnen von einer wundervollen Entwicklung berichten:
Pater Gerhard Lagleder hat sich an seinen Abt gewandt mit der Bitte, ihm zu gestatten, dass er sich nun ganz seinen Aufgaben in der Brotherhood of Blessed Gérard widmen könne. Als sein Ordensoberer hat Abt Gernot Wottawah OSB von Inkamana im November 2000 im Prinzip seiner Bitte entsprochen seine missionarische Hauptaufgabe im Dienst unserer Bruderschaft zu sehen.
Nach gebührenden Überlegungen und Gesprächen hat der Bischof von Eshowe Pater Gerhard von seinem Amt als Pfarrer von Mandeni entbunden und am 26. Juli 2001 wurde Pfarrer Sipho Titus, ein junger Zulu-Diözesanpriester, der seit 1998 auch schon Mitglied unserer Bruderschaft ist, zum neuen Pfarrer von Mandeni ernannt. Natürlich wird Pater Gerhard in Mandeni bleiben, aber seine Zeit wird nun ganz für den seelsorgerlich-caritativen Dienst der Kirche in der Sorge um die Kranken und Notleidenden im Großraum Mandeni zur Verfügung stehen. Das heißt natürlich nicht, dass er dem neuen Pfarrer nicht aushilft, wenn dies nötig ist.

Pater Gerhard hatte darum gebeten den Dienst als Pfarrer von Mandeni in neue Hände übergeben zu dürfen, weil seine priesterlichen und Leitungsaufgaben in der Brotherhood of Blessed Gérard mehr und mehr Zeit und Energie einforderten. Weil er seinen Dienst als Pfarrer von Mandeni nicht vernachlässigen wollte, hat er viele Jahre lang bis zu 20 Stunden pro Tag gearbeitet, aber es wäre nicht verantwortungsbewußt gewesen, dies auf Dauer zu tun. Jetzt darf er nach mehr als 10 Jahren Dienst als Pfarrer von Mandeni ungeteilt und ausschließlich für seinen Dienst in unserer Bruderschaft zur Verfügung stehen.

Angesichts der Tatsache, dass wir in dem Gebiet mit der wohl höchsten AIDS-Rate weltweit arbeiten, hat die Kirche im allgemeinen und die Diözese Eshowe und die Abtei Inkamana im besonderen ihre seelsorgerische und caritative Verantwortung für die Kranken in die Tat umgesetzt, indem sie Pater Gerhard erlaubt haben, seine ungeteilte Kraft dem Dienst in der Brotherhood of Blessed Gérard zu widmen.

Pater Gerhard sagt:  „In meinen Augen hat diese Tatsache eine viel größere Bedeutung, nämlich die, dass offensichtlich unsere Gemeinschaft, die Brotherhood of Blessed Gérard, sowohl von meinem Kloster, als auch von der Diözese als Arbeitsfeld anerkannt wird, die den seelsorgerisch-caritativen Vollzeiteinsatz eines Priesters erfordert und damit sicher aus den Kinderschuhen herausgewachsen ist. dass beide Autoritäten, mein Abt und mein Bischof meiner Bitte zugestimmt haben, sehe ich umso mehr als Wink des Himmels. So darf ich Sie weiterhin meiner Loyalität zu meiner melitensisch-priesterlich-benediktinisch-missionarischen Berufung versichern und freue mich über alle Maßen, dass mich der Herr in diesen seinen besonderen Dienst gerufen hat. Ich bin glücklich, froh und  dankbar, dass mein Volldampf nun ganz dem Dienst in der Brotherhood of Blessed Gérard für die uns Anvertrauten zur Verfügung steht.“

An dieser Stelle möchten wir uns zutiefst bei Abt Gernot Wottawah für sein Verständnis und seine Anerkennung der besonderen und vielschichtigen Berufung Pater Gerhards bedanken.


Diese Seite ist Teil des Rundbriefs Nr. 21 der Brotherhood of Blessed Gérard

prevpage.gif (227 Byte)nextpage.gif (236 Byte)


Diese Seite wurde am 26. Dezember 2001 kreiert und zuletzt am 07-12-2012 02:15:16 aktualisiert.


Zurück zur Homepage der Brotherhood of Blessed Gérard