Blessed Gérard’s Kindergarten

ist jetzt zehn Jahre alt. All diese Jahre lief er kontinuierlich und ist nur während der alljährlichen Weihnachtsferien geschlossen. Unsere Vorschule entlässt die Kinder dann in die örtliche Grundschule nebenan. Die Kinder werden dort recht gern angenommen und sind wegen des Schulvorbereitungsprogramms, das Frau Patricia Zikhali sehr erfolgreich durchführt, den anderen Kindern weit voraus.

Unser Kindergarten ist in einer sehr unterentwickelten Gegend mit schlimmer Armut. Das geht so weit, dass manche Eltern nicht einmal die lächerlich geringe Gebühr von 2 Euro pro Monat bezahlen können und ihren Kindern auch kein Mittagessen mitgeben können.

Deshalb haben wir beschlossen, dass wir von unserer Seite aus den Kindern ordentliche und nahrhafte Mahlzeiten geben, um damit die Armut der Leute etwas zu erleichtern und Unterernährung vorzubeugen. Wenn die Kinder mit gefülltem Magen nach Hause gehen, hat die Familie einen Mund weniger zu füttern. Inzwischen geben wir im Blessed Gérard’s Kindergarten den Kindern zwei Mahlzeiten pro Tag, Frühstück und Mittagessen. Darüber hinaus haben wir uns entschlossen, die Belastung von wirklich armen Familien dadurch zu verringern, dass sie auch die 2 Euro pro Monat nicht zu bezahlen brauchen. Wir sind froh darüber, dass unser Kindergarten bis auf den letzten Platz belegt ist. Von 32 Kindern Ende Dezember 2004 werden neun im neuen Jahr 2005 zur Grundschule überwechseln und die Warteliste für die Neuaufnahme im Kindergarten für nächstes Jahr ist schon voll mit den Namen erwartungsvoller kleiner Leute.

Blessed Gérard’s Kindergarten liegt hoch oben auf einem Hügel und überblickt den Indischen Ozean. Die Nähe zur See und die salzhaltige Luft führen dazu, dass die Spielgeräte und auch das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen werden. Das Gebäude braucht größere Reparaturen - das Dach ist undicht, der Anstrich blättert ab, die Wasserrohre müssen erneuert werden und die meisten Spielgeräte sind rostig und müssen repariert bzw. ersetzt werden. Wir müssen diese Reparaturen während der Weihnachtsferien durchführen.


Diese Seite ist Teil des Rundbriefs Nr. 24 der Brotherhood of Blessed Gérard


Diese Seite wurde zuletzt am 08-10-2009 16:31:37 aktualisiert.


Zurück zur Homepage der Brotherhood of Blessed Gérard