Frau Susanne Stauffer · unsere „Susi“

war mehr als vier Jahre vom 1. September 2004—16. Dezember 2008 als freiwillige Helferin bei uns.

Unser Tagebuch über Susis Dienst

Susanne Stauffer im Blessed Gérard's Pflege-, Sozial- und Hospiz-Zentrum und Blessed Gérard's Kinderheim

Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 24 - Zwei Engel aus Fleisch und Blut


Die beiden ausländischen freiwilligen Helferinnen Sr. Johanna Stadler (bis zum 15.5.2005) und Susanne Stauffer (bis zum 29.8.2005) sind noch bei uns.


21.1.2005: Wir feiern den Geburtstag unserer ausländischen freiwilligen Helferin Susanne Stauffer.


24.1.2005: Bongimpilo Susanne wird in Todesgefahr getauft.


26.3.2005: Meagen, Jody, Cameron, Jade, Gerald, Siyabonga, Njabulo, John und Sihle vom Blessed Gérard's Kinderheim empfangen das Sakrament der Taufe während der Osternachts-Liturgie in der Blessed Gérard's Kirche.


2.4.2005: 18°° Heilige Messe für den sterbenden Papst Johannes Paul II in der Kapelle des Blessed Gérard's Care-Zentrums. Der Heilige Vater starb um 2137 im Vatikan.


16.6.2005: Abschied von der Heimleiterin Sandy Porter des Blessed Gérard's Kinderheimes und Einführung von Susanne Stauffer als neue Heimleiterin.


22. - 30.7.2005: Dr. Andreas Heinze und seine Frau Martine Sutter aus Beinheim/Frankreich kommen wiederum als freiwillige/r Helfer/in ins Blessed Gérard's Care Centre.


5.8.2005: Kinder vom Blessed Gérard's Kinderheim besuchen Brians Zirkus, der in Mandeni gastiert. Danke für die Freikarten!


15.8. - 29.8.2005: Susanne Stauffers Eltern kommen zu uns zu Besuch.


29.8.2005: Susanne Stauffer und ihre Eltern reisen ab.


27.10.2005: Susanne Stauffer kommt zum Blessed Gérard's Kinderheim zurück und nimmt ihre Aufgabe als Heimleiterin für ein weiteres Jahr wieder auf.


29.10. - 12.11.2005: Monika Reimer aus München/Deutschland kommt als freiwillige Helferin ins Blessed Gérard's Care Centre.


9.11.2005: Susanne Stauffer überreicht die Spenden in einem symbolischen Scheck, die sie zu Hause in Ebnath/Deutschland für uns gesammelt hat.


16.11.2005: S'fundos Großmutter konnte ausfindig gemacht werden und nimmt ihn mit nach Hause nachdem er seit dem 3.9.2005 bei uns war.
Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 25 - S'fundo


10. Januar 2006: Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes beim Krippenbesuch außerhalb der Blessed Gérard's Kirche.


11. Januar 2006: Blessed Gérard's Kinderheim erhielt eine Spende von Susanne Stauffers Heimatdorf Ebnath / Deutschland


12. Januar 2006: Vorbereitungen zum Schulanfang für Blessed Gérard's Kinderheim.


13. Januar 2006: Kinder von Blessed Gérard's Kinderheim machen eine Exkursion zum Kloster Mariannhill.

21. Januar 2006: Geburtstagsfeier für Susanne Stauffer


6. April 2006: Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes machen eine Burg aus Pappkarton und präsentieren sie ihrer "Tante Klara". (Das sind die letzten Bilder von Clare Kalkwarf vor ihrem Tod) Siehe auch Clare Kalkwarfs letztes Bild

6. April 2006: Unsere Mitbegründerin und Vizepräsidentin Frau Clare Kalkwarf wurde um 2302 in ihrem Haus in Mandeni ermordet.


13. April 2006: Gründonnerstagsfeier mit Erstkommunion in der Blessed Gérard's Kirche.


15. April 2006: Wir beginnen das Grab für Clare Kalkwarf zu graben. Ihr Sohn Leon und ihr Bruder Graham Sprake und seine Frau Sue sind zugegen.


15. April 2006: Osternachts-Gottesdienst in der Blessed Gérard's Kirche mit Taufe von Mxolisi, Mpilwenhle, Siyabonga, Nthuthuko und Nothando vom Blessed Gérard's Kinderheim


18. April 2006: Requiem und Beerdigung von Clare Kalkwarf im Blessed Gérard's Pflegezentrum


19. April 2006: Die Familie Kalkwarf pflanzt einen Baum neben dem Grab von Clare Kalkwarf - wie sie das in einer Ergänzung zu ihrem Testament gewünscht hatte. Die Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes waren dabei.

20. April 2006: Außerordentliche Versammlung des Rates der Dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard:

Beschlüsse:

  1. Der Beschluss wurde gefasst, Hochwürdigen Herrn Pfarrer Siphosenkosi Titus, Frau Susanne Stauffer und Herrn Diakon Thomas Müller dazu einzuladen, die Aufnahme als Kandidaten zur Dedizierten Mitgliedschaft in der Brotherhood of Blessed Gérard zu beantragen. Aufgrund der besonderen Umstände wurde weiterhin beschlossen, dass die drei Kandidaten schon während ihrer Kandidatur als Dedizierte Mitglieder agieren könnten.
  2. Es wurde beschlossen, dass Frau Susanne Stauffer Projektkoordinatorin des Blessed Gérard's Kinderheimes werden soll.

Ebenso übernahm sie die Aufgaben der Stellvertretung des Geschäftsführers der Brotherhood of Blessed Gérard und des Blessed Gérard's Care-Zentrums.

21 - 29. April 2006: Susanne Stauffer geht in Heimaturlaub.


15. Mai 2006: 13. Jubiläum des Blessed Gérard's Seniorenclubs und 6. Jubiläum des Blessed Gérard's Kinderheimes.


20. Mai 2006: Sr. Flicka Will mit Patienten und Kolleginnen im Blessed Gérard's Hospiz


11. Juni 2006: Ausflug mit Kindern des Blessed Gérard's Kinderheimes zum Hafen von Durban.


25. Juni 2006: Johannisfeier mit Überreichung der Schulterklappen and die neuen (Kandidaten und agierenden) dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard, Pfarrer Sipho, Frau Susanne Stauffer und Diakon Thomas Müller.
Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 26 - Johannisfeier 2006


23. Juli 2006: Geburtstagsfeier für Angelika Müller


13. August 2006: Ausflug mit Kindern des Blessed Gérard's Kinderheimes zur "uShaka Marine World" in Durban


27. August 2006: Ausflug mit Johannes Lagleder und Kindern des Blessed Gérard's Kinderheimes zum Gateway in Umhlanga Rocks

1. September 2006: 2. Jahrestag der Ankunft von Frau Susanne Stauffer


5. September 2006: Ein weiteres ausgesetztes Mädchen (Wir nennen sie Magdalena Zulu) macht sich ihrer neuen "Mutter" Susanne Stauffer, der Projektkoordinatorin des Blessed Gérard's Kinderheimes bekannt.


18. September 2006: Sibusiso (Zulu für Benedikt) war der Name, den wir für einen Sozialwaisen gewählt haben, der nur zwei Stunden nach seiner Geburt zu uns kam. Susanne Stauffer stellt ihn den anderen Kindern im Blessed Gérard's Kinderheim vor.

28. September 2006: Das Südafrikanische Innenministerium verlängert Susanne Stauffers Aufenthaltserlaubnis bis zum 25. September 2009.


29. September 2006: Susanne Stauffer misst sich im Zulu-Tanz mit der Weltspitze ... und wir feiern die Verlängerung ihres Visums, d.h. die Tatsache, dass sie für immer bei uns bleiben wird.


30. September 2006: Susanne Stauffer, Diakon und Frau Müller und Pater Gerhard machen eine Dankwallfahrt nach Oetting,
Lourdes

 und Tschenstochau (alle Orte sind in Südafrika!) dafür, dass Frau Stauffer die Erlaubnis bekam, bei uns zu bleiben.


1. Oktober 2006: Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes machen einen Ausflug zum Streichelzoo Flagfarm

15. Oktober 2006: Feier des Festes des Seligen Gerhard mit der Feier des 10. Jahrestages der Kirchweihe der Blessed Gérard's Kirche und der Einweihung des Blessed Gérard's Pflegezentrums


Während des Festaktes zum 10-jährigen Bestehen wurde Frau Susanne Stauffer der Preis des Präsidenten der Brotherhood of Blessed Gérard für 2006 überreicht.
Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 26 - Fest des Seligen Gerhard 2006 - Festakt 10 Jahre Blessed Gérard's Kirche und Pflegezentrum
Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 26 - Fest des Seligen Gerhard 2006 - Unterhaltung für Jung und Alt


16. Oktober 2006: Der neue Studiersaal und Speisesaal des Blessed Gérard's Kinderheimes werden erstmals benutzt.

Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 26 - Weihnachtswünsche 2006


2. Januar 2007: Entlassung eines Kindes vom Blessed Gérard's Kinderheim


14. Januar 2007: "Mutter" Susanne Stauffer beim Sonntagsflug mit Kindern des Blessed Gérard's Kinderheimes nach Umhlanga Rocks.


17. Januar 2007: Schulanfang (Das Schuljahr beginnt in Südafrika im Januar) auch für Kinder vom Blessed Gérard's Kinderheim.


20. Januar 2007: Susanne Stauffer feiert ihren Geburtstag mit "ihren" Kindern.


21. Januar 2007: Beim Sonntagsausflug mit Kindern vom Blessed Gérard's Kinderheim nach Ballito.


28. Januar 2007: Kinder vom Blessed Gérard's Kinderheim beim Sonntagsausflug.


18. Februar 2007: Kinder vom Blessed Gérard's Kinderheim beim Sonntagsausflug.


19. Februar 2007: Sibusiso war seit dem Tag seiner Geburt bei uns gewesen - seine Mutter hatte ihn vergeblich abzutreiben versucht und hatte gedroht, ihn nach der Geburt zu töten - wird vom Blessed Gérard's Kinderheim entlassen.


11. März 2007: Dies ist keine Werbung für Zahnpasta, sondern glückliche Kinder mit ihrer "Mutter" beim Sonntagsausflug in Durban.


15. April 2007: Acht Kinder vom Blessed Gerard's Kinderheim (Magdalena, Dumisile, Lethiwe, Sipho, Evander, Tamia, Jamie and Jonade) werden getauft. 


7. Juni 2007: Vorstandssitzung der Brotherhood of Blessed Gérard und des Blessed Gérard's Care-Zentrums: Pater Gerhard tritt von seinem Amt als Finanzkurator der Brotherhood of Blessed Gérard zurück. Susanne Stauffer wird zur neuen Finanzkuratorin der Brotherhood of Blessed Gérard gewählt und übernimmt unsere Finanzverwaltung.


18. - 26. Juni 2007: 15 Teilnehmer/innen der "Malteser-Reise zu Pater Gerhard in Südafrika" kommen zu Tagen der Besinnung, der Mithilfe und zum Genießen unserer Sehenswürdigkeiten.

24. Juni 2007: Hochfest des Heiligen Johannes des Täufers

Hochamt mit Investitur von Pfarrer Sipho Titus, Frau Susanne Stauffer und Diakon Thomas Müller als Dedizierte Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard
Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 27 - Investitur der neuen Dedizierten Mitglieder Pfarrer Sipho Titus, Frau Susanne Stauffer und Diakon Thomas Müller

28. Juni 2007: Abschied von unserem alten Einsatzfahrzeug "Secondary Emergency Vehicle" (SEV) , den wir eintauschten beim Kauf

unseres neuen Hauskrankenpflege-Fahrzeuges "Home Care Vehicle" (HCV).


3. September 2007: Unser Sipho Qeda vom Blessed Gerard's Kinderheim stirbt im Krankenhaus Stanger nach langer Krankheit. Ausführlicher Bericht: Geschenk des Herrn


7. September 2007: Wir feiern das Requiem für Sipho Qeda von unserem Kinderheim in der Blessed Gerard's Kirche, dann beerdigen wir ihn am Friedhof der Abtei Inkamana.


18. September 2007: Marcelle Joubert vom Hospiz- und Palliativpflegeverband Südafrikas (HPCA) besucht uns und hilft uns mit Hospiz-Statistiken.


16. - 24. November 2007: Unser Mitglied Gregor Tautz aus Deutschland besucht uns wieder. Sein Artikel "Eine neue Heimat für die Aids-Waisenkinder von Mandini" vom 30. Juni 2002 im Regensburger Bistumsblatt war der Anlass, dass Frau Susanne Stauffer sich entschloss, zu uns zu kommen. Herr Tautz zeichnet mehrere Interviews über unsere Arbeit auf und macht viele Fotos, die er zur Öffentlichkeitsarbeit in Radio und Presse in Deutschland verwenden wird.


21. November 2007: Unser unschlagbares Trio: Carolyn Nunn (Sekretärin), Susanne Stauffer (Finanzkuratorin) & Caroline Beaumont (Haushälterin)


24. Dezember 2007: Weihnachtssingen und Bescherung für die Patienten im Blessed Gérard's Hospiz


24. Dezember 2007: Die "Familie" unseres Kinderheims am Heiligen Abend


25 Dezember 2007: 25 Kinder des Blessed G����rard's Kinderheims machen einen Weihnachtsausflug in den Wildpark Hluhluwe.

Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 27 - Weihnachtswünsche 2007


11. Januar 2008: 2230 Uhr: Blessed Gérard's Kinderheim ist wieder ganz voll. Der letzte freie Platz wurde heute durch Mbali Susanna - wie wir sie genannt haben - eingenommen. Mbalis Mutter besuchte heute ihren verflossenen Freund, legte ihm Mbali aufs Bett und verschwand. Laut Polizeibericht weiß der Freund nicht, wo seine verflossene Freundin jetzt wohnt, ob er wirklich der Vater ist und kann sich ohnehin nicht um das Kind annehmen weil er weder ein Einkommen hat, noch weiß wie man mit Neugeborenen umgeht. Die Polizei hatte ihn zum staatlichen Sozialamt geschickt und die Sozialarbeiterin sagte ihm schlicht und einfach, sie könne ihm auch nicht helfen. So sind es wiederum nur wir, die - um des Kindes wegen - bereit sind, sich um sie anzunehmen und wir haben uns auch sofort in Mbali verliebt: Liebe auf den ersten Blick! Wie könnte es anders sein?


16. Januar 2008: Schulanfang (Das Schuljahr beginnt in Südafrika im Januar). Die Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes auf dem Weg zur Schule.


21. Januar 2008: Susanne Stauffer feiert ihren Geburtstag mit uns allen.


1. Februar 2008: Hoher Besuch: Abt Gottfried Sieber OSB und Pater Leo Eireiner OSB kommen uns besuchen. Als Benediktiner sind sie von unserem Sibusiso (das ist Zulu für "Benedikt") natürlich besonders begeistert.


5. - 19. Februar 2008: Der Malteserorden, dessen südafrikanischen Hilfsorganisation wir sind, führt eine Visitation (Wirtschaftsprüfung und Supervision) bei uns durch. Eine der Visitatoren ist Dr. Marie Theres Benner von Malteser International.

21. Februar 2008: "Hauptversammlung" der Dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard mit Neuwahlen des Vorstandes:

Frau Susanne Stauffer wurde als Finanzkuratorin wiedergewählt.

Wir danken Frau Stauffer  für Ihre gute Arbeit in der vergangenen Amtsperiode und wir gratulieren ihr zur Wiederwahl. Der neue Vorstand ist auf zwei Jahre gewählt.

Susanne Stauffer wird auch zur Projetleiterin des Blessed Gérard's Hilfsfonds für arme Kranke, des Blessed Gérard's Nothilfe Fonds und des Blessed Gérard's Stipendien-Fonds ernannt.


23. Februar 2008: Ein großer Tag: "Die Erweiterung Nr. 1" unseres Kinderheimes wird bezogen. Susanne Stauffer zieht mit acht Kindern in den neuen Trakt ein.

26. März - 17. April 2008: Susanne Stauffer geht in Heimat"urlaub" nach Ebnath/Deutschland und war schon vor ihrer Abreise ziemlich ausgebucht mit Spendenwerbungs- und Öffentlichkeitsarbeits-Terminen.


10. April 2008: Von unserem Mitglied Josef Söllner aus Ebnath erreicht uns diese gute Nachricht: "Gründung Missionskreis Mandeni. Ebnath. (soj) Die Ebnather Missionarin Susanne Stauffer befindet sich zur Zeit auf Heimaturlaub. In ihrer Heimatpfarrei Sankt Ägidius Ebnath ist nun die Idee entstanden, zur Unterstützung von Susanne Stauffer, die unentgeltlich ihren Dienst an den Armen dieser Welt im Kinderheim in Mandeni verrichtet, einen Missionskreis zu gründen. Zu dem Informationsabend, zu dem Pfarrer Janusz Kloczko und Kirchenpfleger Werner Hoffmann eingeladen hatten, kamen zahlreiche Interessierte in das Pfarrgemeindehaus. Aus erster Hand erfuhren sie von Susanne Stauffer vieles von ihrem Wirken bei den Kindern in Südafrika. Da dieses Projekt in Südafrika ausschließlich aus Spenden finanziert wird, ist Susanne Stauffer im Namen der Kinder allen Spendern von Herzen dankbar. Spontan erklärten sich viele Anwesende bereit, dem Missionskreis beizutreten und durch kleine, monatliche Geldspenden dazu beizutragen, dass ihre "Susi", so wird die Missionarin von den Ebnathern liebevoll genannt, auch weiter das Elend der unschuldigen Kinder in Südafrika etwas mildern kann. Wer sich dem Missionskreis künftig anschließen will, kann sich beim Pfarrer oder Kirchenpfleger melden. Bild zeigt die Gruppe von hilfsbereiten Menschen, die den Missionskreis Mandeni in der Pfarrei Ebnath gegründet haben."


5. Juni 2008: Für drei Tage war unser Kinderheim auf 44 Kinder angewachsen: Das Haus dieser Familie war abgebrannt. Die Eltern fanden Unterkunft bei Verwandten und hatten keinen Platz für die Kinder und die freuten sich darüber drei Tage mit unseren Kindern im Kinderheim zu verbringen, mit denen sie ohnehin gemeinsam zur Schule gehen.


15. Juli 2008: Ein höchst erfreulicher Tag: Nach neun Jahren verbissenen, aber vergeblichen Kampfes gegen die Windmühlen ineffizienter Bürokratie ist es uns letztendlich gelungen das Sorgerecht für fünfzehn weitere Kinder unseres Kinderheimes (Ntuthuko, Mbali, Slondeko, Mpilwenhle, Mxolisi, Brian, Gerard, Lethiwe, Phiwa, Sihle, Hope, Bongani, Flora, Nhlanhla und Dumisile) vom Vormundschaftsgericht zugesprochen zu bekommen.


21. Juli 2008: Wir bedanken uns beim "Brian Boswell's Circus", der unseren Kindern freien Eintritt zu seiner Vorstellung in Mandeni gewährte.


22. Juli 2008: Kinder des Blessed Gérard's Kinderheimes wünschen Frau Angelika Müller "zum (morgigen) Geburtstag viel Glück"!


8. August 2008: Wiseman Qinisani Zulu übernimmt die Leitung des Blessed Gérard's Erste Hilfe & Notdienstes und des Blessed Gérard's Katastrophenschutz-Projektes von Pater Gerhard.


18. August 2008: Nachdem unser Vorstand beschlossen hatte, dass nicht nur Projektleiter, sondern auch Mitglieder der Geschäftsführung eine blaue Kordel an ihren Schulterklappen tragen, bekommen Caroline Beaumont und Carolyn Nunn ihre neuen Schulterklappen.


19. August - 12. September 2008: Unsere Mitglieder Hubert und Rosa Stauffer, Susanne Stauffers Eltern, kommen zu Besuch.  

12. Oktober 2008: Wir feiern das Fest des Seligen Gerhard:

unsere neuen Abteilungsleiter


unsere neue Projektverwalterin werden ernannt.

und Frau Susanne Stauffer wird das Ehrenzeichen der Brotherhood of Blessed Gérard verliehen.
Siehe Artikel: Fest des Seligen Gerhard.

1. Dezember 2008: World AIDS Day

Susanne Stauffer, Dr. Nzimande, Victor Himunchul und Wiseman Zulu nehmen an Feierlichkeiten von Nampak in deren Fabriken in iSithebe teil. Die Belegschaft von Nampak hatte Geschenke für Blessed Gérard's Kinderheim gesammelt und sie besuchten dann auch das Blessed Gérard's Kinderheim am Nachmittag, wo die Belegschaft beim Spielen mit unseren Kindern mindestens ebenso viel Freude hatten, wie die Kinder. Die Belegschaft von Nampak waren so sehr beeindruckt, wie gut Blessed Gérard's Kinderheim sich um die Kinder annimmt, dass sie spontan versprachen, uns auch in Zukunft zu unterstützen.


15. Dezember 2008: Abschiedsfeier für Susanne Stauffer im Blessed Gérard's Care-Zentrum


16. Dezember 2008: Susanne Stauffer kehrt nach mehr als vier Jahren höchst hingebungsvoller ehrenamtlicher Mitarbeit in Mandeni in ihre Heimat nach Deutschland zurück.

Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 28 - Weihnachtswünsche 2008

Brotherhood of Blessed Gérard - Rundbrief Nr. 28 - Abschied von Diakon Thomas und Frau Angelika Mueller und von Frau Susanne Stauffer

Von Herzen Dank und Anerkennung für Deinen großartigen Dienst, Deinen Idealismus, Enthusiasmus, Fleiß und Frohsinn, Deine Selbstlosigkeit, Freundlichkeit, Hingabe, Verlässlichkeit und Unermüdlichkeit!

Du hast Großes und Großartiges geleistet.

Du hast uns unendlich viel geholfen.

Du bist uns zur Seite gestanden in äußerst schwierigen Zeiten.

Du warst ein Beispiel für uns alle.

Möge Dir der gute Gott in seiner unermesslichen Gnade mit seinem Segen reichlichst lohnen was Du an uns, für uns und mit uns Gutes getan hast!

Wir werden Dir mit all denen, die uns anvertraut sind, stets zu größtem Dank verpflichtet bleiben.


Diese Seite ist Teil des Rundbriefs Nr. 28der Brotherhood of Blessed Gérard


Diese Seite wurde zuletzt am 07-12-2012 02:26:29 aktualisiert.


Zurück zur Homepage der Brotherhood of Blessed Gérard