Jahresbericht 2009


Die Arbeit der Brotherhood of Blessed Gérard und des Blessed Gérard's Care-Zentrums waren im Jahr 2009 auf eine treue Fortführung, Konsolidierung und Stärkung unserer bestehenden Programme und Dienste ausgerichtet. Eine große Rolle dabei spielt das Qualitätsmanagement mit dem Ziel der vollen Akkreditierung durch den Rat für Gesundheitsdienst-Akkreditierung Südafrikas (COHSASA). Das entspricht in etwa der 5-Sterne-Qualifikation, die von Hotels her bekannt ist. Wir sind mit dem erfolgreichen Abschluss der Phase 1 am 15.10.2009 diesem Ziel einen bedeutenden Schritt näher gekommen.

Herausragende Ereignisse waren:

Am 1. Januar 2009 die Ernennung Pater Gerhards zum Diözesan-Caritasdirektor des Bistums Eshowe.

Am 7. Februar 2009 der Besuch Hoher Beamter der U.S. Regierung im Blessed Gérard's Care-Zentrum:
Jose Rafael Morales MD, FACOG, der Leitende Arzt des Globalen HIV/AIDS Programms und Rodrigo Boccanera, MPH, ein Analytiker für Bevölkerung-Gesundheit des Ministeriums für Gesundheit und Dienst an den Menschen der U.S. Regierung,  Celicia Serenata von den US Zentren für Krankheits-Kontrolle und Vorbeugung (CDC) und Johan Viljoen, der Projekt-Koordinator des HAART Programms der Südafrikanischen Katholischen Bischofskonferenz kommen zu Besuch, um unser Care-Zentrum zu sehen und von seinen Auswirkungen durch unser HAART Programm zu erfahren. Sie waren sehr beeindruckt und brachten sichtlich bewegt zum Ausdruck, dass Sie stolz darauf seien, in den Auswirkungen unseres HAART Programmes auch den Erfolg des PEPFAR Programmes zu sehen und dass dies all die großen Mühen so sehr rechtfertige.
Unsere Besucher überreichten uns eine Tafel mit der Inschrift "Dieses Projekt wird vom Amerikanischen Volk durch PEPFAR mit Stolz unterstützt". Wir sind äußerst dankbar für die substantielle Unterstützung von PEPFAR für unser HAART Programm.
Johann Viljoen kommentierte seinen Besuch: "Danke für einen wunderbaren Besuch am Samstag. Alle waren tief beeindruckt von der Arbeit, die im Blessed Gérard's Care-Zentrum geleistet wird."
Rodrigo Boccanera kommentierte: "Es war ein unglaublich tiefer Einblick und ihre Einrichtung ist wirklich ein Beispiel für andere."

Vom 2. März bis 23. Juni 2009 der Bau eines Konventes für eine Schwesterngemeinschaft der Benediktinerinnen von Twasana im Blessed Gérard's Care-Zentrum. Vier Schwestern sollen bei uns einziehen. Eine davon, Sr. Edith Zulu OSB, ist bereits seit dem 5. Dezember 2008 bei uns, Sr. Conradine Mkhize OSB, stieß am 29. August dazu  und zwei weitere Schwestern sollen ihr bald folgen. So war es nötig geworden, eine geeignete Unterkunft für sie zu schaffen Dazu haben wir einen großen ehemaligen Lagerraum im 1. Obergeschoß in eine Wohnung mit vier Schlafzimmern und einer gemeinsamen Wohnküche umgebaut. Die Räumlichkeiten wurden am 23. Juni 2009 bei unserer Johannisfeier von Pfarrer Aquilin Mpanza eingeweiht.

Vom 24. - 26. März führten Johannes Freiherr Heereman und Dr. Marie-Theres Benner ein Audit unserer Organisation im Auftrag des Malteserordens durch. Das Audit-Team war sehr beeindruckt über unseren guten Fortschritt, unsere Organisation und Arbeit und verließ uns sehr zufrieden.

Der Vorstand und der Rat der Dedizierten Mitglieder der Brotherhood of Blessed Gérard beschloss in einer Sitzung am 2. April 2009 eine wesentliche Änderung in der Organisationsstruktur unserer Organisation: Die Hauptentscheidung war die Integration des Blessed Gérard's Nothilfe Fonds, des Blessed Gérard's Stipendien-Fonds, des Blessed Gérard's Hilfsfonds für arme Kranke, der Blessed Gérard's Klinik für unterernährte Kleinkinder, des Blessed Gérard's Kindergartens, des Blessed Gérard's Erste Hilfe und Notdienstes und des Blessed Gérard's Katastrophenschutz-Projekts in das Blessed Gérard's Care-Zentrum. Dies wurde durch eine Änderung des Südafrikanischen Steuerrechtes möglich, d.h. dass all unsere caritativen Ziele jetzt auch innerhalb Südafrikas steuerabzugsfähige Zwecke sind.
Dadurch wurde Blessed Gérard's Care-Zentrum, zur alles einschließenden Unterorganisation der Brotherhood of Blessed Gérard in Mandeni und wir hoffen und beten, dass wir in der Lage sein werden, weitere Gliederungen an anderen Orten im Laufe der Zeit aufbauen zu können.
Siehe unser aktualisiertes Organigramm!


Am 23. September 2009 gab der Malteserorden eine Briefmarke heraus mit einem Bild des Blessed Gérard's Kindergartens.
Siehe:
Blessed Gérard's Kindergarten - Briefmarke des Malteserordens
Siehe die Veröffentlichung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft der Philatelie des Souveränen Malteser Ritterordens ( S.M.O.M.) e.V.:
Titelseite.pdf - Seiten 25ff.pdf - Seite 43.pdf

Personal

Hauptamtliche

Im Zuge der Professionalisierung unserer Arbeit mussten viele  neue Arbeitsstellen für Fachpersonal geschaffen werden. Von unseren mittlerweile 86 hauptamtlichen Mitarbeitern (einschließlich der beiden Ordensschwestern) wurden 24 in diesem Jahr beschäftigt. Das entspricht einem Personalzuwachs von 39% im Jahr 2009. Damit mussten wir natürlich auch große finanzielle Verpflichtungen eingehen, die nur dann nachhaltig gesichert werden können, wenn wir unsere Spendenwerbung stark intensivieren.

Besucher

Im Jahr 2009 hatten wir wieder viele liebe Besucher. Darunter waren Dr. Vicco von Arnim mit Familie (3.1.2009), Frau Susanne Neckermann (13. - 16.1.2009), Herr Harry Hine (6.2. - 22.3. und 21.10. - 17.11.2009), Herr Peter und Frau Anne Hehl (17.2. - 1.3.2009), Abt Rhabanus Petri OSB (15.4.2009) und Mechthilde Lagleder (5. - 23.8.2009).

Öffentlichkeitsarbeit

Im Berichtszeitraum 2009 sind wir auch ein signifikante neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit und damit verbunden auch in der Spendenwerbung gegangen. "Sozial-Netzwerke" sprießen aus dem Boden und wurden zu einem neuen Forum, das wir nicht unbeachtet lassen dürfen, weil wir sonst den Anschluss an die immer mehr sich auf die elektronischen Medien verlagernden Kommunikationsmöglichkeiten verpassen.

Sie finden uns jetzt
seit 15.1.2009 bei betterplace.org : http://de.betterplace.org/organisations/bbg
seit 23.1.2009 bei XING: http://www.xing.com/group-33065.6c5a0a
seit 18.2.2009 bei Facebook: http://www.facebook.com/group.php?gid=56437476230
seit 5.3.2009 bei Linkedin: http://www.linkedin.com/groups?gid=1833474
und seit 14.9.2009 bei KathSpace: http://kathspace.com/community/PaterGerhard

Seit 9.9.2009 haben wir auch unseren eigenen BLOG bei http://patergerhard.blogspot.com//

Die mittlerweile schon zu den eher "traditionelleren" Medien zählenden Fernseh-, Rundfunk und Presseveröffentlichungen finden Sie hier:

Medien (Rundfunk-Reportagen und Fernsehberichte)

Die beiden im Berichtsjahr herausragenden Ereignisse diesbezüglich waren:
Menschen der Woche: Zu Gast bei Frank Elstner - Pater Gerhard und
Radio Vatikan: Interview über Blessed Gérard's Zentrum in Mandeni, Südafrika

In der Presse war im Jahr 2009 bedingt durch den Heimaturlaub Pater Gerhards viel zu lesen:
Mehr dazu in unserer Medienschau
Der wohl hervorragendste Artikel darunter ist:
Kulturschock der Liebe - Pater Gerhard leitet ein Hospiz und ein Kinderheim für Aidswaisen in Südafrika



 

Die Brotherhood of Blessed Gérard feierte im Berichtsjahr 2009

15 Jahre Dienst des Blessed Gérard's HIV/AIDS Aufklärungs-Programms


10 Jahre Dienst des Blessed Gérard's Erste Hilfe und Notdienstes

5 Jahre Dienst des Blessed Gérard’s Hospiz HAART Programms

Ausführliche Informationen über die Jubiläumsfeier und die Projekte finden Sie im Bericht über Blessed Gérard's Fest 2009.


Mitglieder-Statistik

(Stand: 22. Dezember 2009)

  Zuwachs 2009
1184aktive Mitglieder13 %
550Finanzielle Förderer2 %
370Spirituelle Förderer3 %
2104Gesamtmitgliederzahl9 %

Statistik2009
Patienten in antiretroviraler Behandlung 225
HIV positive Patienten, die HAART noch nicht brauchen78
HIV Tests durchgeführt 222
Patienten stationär im Hospiz aufgenommen 426
Patienten im Hospiz verstorben 163
Durchschnittliche Belegungsrate im Hospiz 86%
Hausbesuche durch HAART Therapieberater 2 180
Hausbesuche durch Hauskrankenpflege Team 2 020
Soziale Fälle von unserer Sozialarbeiterin betreut 1 113
Kinder im Kinderheim 41
Kinder im Kindergarten76
Stipendiaten (Stipendien-Fonds) 31


2009 Gesamt-Statistik1992-2009Zuwachs
285 neue stationäre Patienten im Hospiz274612%
503 neue Hauspflege-Patienten251725%
504 Krankentransporte durchgeführt229028%
145 reine Beratungsfälle125613%
17 Patienten weiterverlegt6493%
202 ambulante und Tagespatienten92028%
177 neue HAART Patienten76530%
12 neue pädiatrische Patienten4653%
14 Erste Hilfe Leistungen3175%
6 Notfallpatienten2592%
34 Sozialfälle35411%
  Training  
151 Pflegehilfskräfte75625%


 

Patienten stationär aufgenommen (blaue Balken) - Belegungs- bzw. Auslastungsrate (schwarze Linie)


 

ARV / HAART Patients = Anzahl der AIDS Patienten in der Behandlungsphase, i.e. in Hoch-Aktiver-Anti-Retroviraler-Therapie (HAART) durch unsere HAART Klinik.

VCT Sum = Gesamtzahl der Patienten, die wir auf HIV Infektion getestet haben.

Home Visits Sum = Gesamtzahl der Hausbesuche durch unsere HAART Therapieberater zur Behandlungs-Begleitung und zur Unterstützung mit Lebensmitteln.


 

Krankenbesuche unseres Hauskrankenpflege-Teams

Nichet jeder "Besuch" ist gleich. Es gibt Hausbesuche zur Unterstützung der Pflege durch die Familie, Hausbesuche zur Erstdiagnose und evtl. anschließender Krankentransport zu unserem Hospiz, Klinik oder Krankenhaus.

Siehe: Mit dem Pflegeteam einen Tag unterwegs im Buschland


 

Beratungen durch unsere Sozialarbeiterin

Unsere Sozialarbeiterin ist hauptsächlich innerhalb unseres Hospizes und Kinderheims tätig, aber auch in unserer Klinik für unterernährte Kleinkinder, im Nothilfe Fonds, Stipendien-Fonds und im Hilfsfonds für arme Kranke.


Unsere Spender-Hitparade von 2009

Wir bedanken uns bei allen Spendern und erwähnen die 25 großzügigsten Wohltäter:

  1. Bruderschaft des Seligen Gerhard e.V. - Neuburg / Deutschland (und alle unsere Spender, die ihre Zuwendungen für uns dorthin überwiesen haben)
  2. Südafrikanische Katholische Bischofskonferenz (AIDS Office) über Catholic Relief Services Consortium durch PEPFAR von der U.S. Regierung
  3. Benedictine Mission House - Schuyler, NE / U.S.A. (und all deren und unsere Spender, die ihre Zuwendungen für uns dorthin geschickt haben)
  4. Missionsprokura - St. Ottilien / Deutschland (und alle unsere Spender, die ihre Zuwendungen für uns dorthin überwiesen haben)
  5. Mutterhaus der Armen Franziskanerinnen - Mallersdorf / Deutschland
  6. Malteserorden (Kanadische Assoziation) (und alle unsere Spender, die ihre Zuwendungen für uns dorthin geschickt haben)
  7. Mundo Compartido · Shared World Österreich - Linz / Österreich (und all deren Spender, die ihre Zuwendungen für uns dorthin überwiesen haben)
  8. Bistum Hildesheim / Deutschland
  9. Pfarrei St. Peter - Manching / Deutschland über das Päpstliche Missionswerk der Kinder (und all deren Spender, besonders über die Aktion Dreikönigssingen)
  10. Malteser Hilfsdienst e.V. - Landsberg / Deutschland
  11. Initiative gegen Armut (INGEAR) - Zeilarn / Deutschland
  12. Vilseck gibt Hoffnung e.V. -Vilseck / Deutschland (und all deren Wohltäter)
  13. Nampak - Johannesburg / Südafrika
  14. Malteserorden (Britische Assoziation) (und all unsere Wohltäter, die ihre Spenden für uns dorthin geschickt haben)
  15. Frau Anderson - Durban / Südafrika
  16. Malteser Hilfsdienst e.V. - Traunstein / Deutschland
  17. Andreas Schmeller Gymnasium - Nabburg / Deutschland
  18. Familie Fritz Manz - Pettendorf / Deutschland
  19. Malteser Hilfsdienst e.V. Diözesangeschäftsstelle - München / Deutschland
  20. Rotary Club Porta Praetoria - Regensburg / Deutschland
  21. Frà Ludwig Hoffmann von Rumerstein - Innsbruck / Österreich
  22. Katholische Kirche - Nittenau / Deutschland
  23. Lions Club - Neuburg / Deutschland
  24. SAPPI - Mandeni / Südafrika
  25. Herr Christoph Deutsch - Dresden / Deutschland

 


Diese Seite ist Teil des Rundbriefs Nr. 29 der Brotherhood of Blessed Gérard


Diese Seite wurde zuletzt am 17-04-2013 22:22:18 aktualisiert.


Zurück zur Homepage der Brotherhood of Blessed Gérard