15. Szene: AIDS-Aufklärung


 


Auf diesem Poster sind verschiedene Menschen. Möchte jemand raten, wer davon HIV-positiv ist und wer AIDS hat?


Aids-Information in der Möbelfabrik LOUNGEFURN
Na, meine Damen, wer denken Sie hat AIDS? Keiner? Keiner? Wirklich? Und das in Isithebe wo 88% HIV-positiv sind? Keiner? Wer? Dieser da? … Warum der? … Er wird dürr. Ich denke, der ist cool, der trägt eine Sonnenbrille.

Sie haben es gemerkt, dass man es nicht sagen kann. Rein vom Augenschein kann man nicht sagen ob einer HIV-positiv ist oder nicht. Also verdächtigen Sie niemand, weil er dürr ist oder weil er TB hat. Das ist kein Anzeichen für AIDS. Es könnte sein, aber es ist kein Beweis.

AIDS ist wie ein Flußpferd. Alles was Sie sehen ist ein kleiner Teil über der Wasseroberfläche und der Rest ist uns verborgen. Das ist das Problem mit HIV, dass wir es nicht sehen können. Es ist versteckt.

 Wir reden nicht darüber und deshalb sind so viele von uns HIV-positiv. Wir müssen darüber reden. Wir müssen dieses Flußpferd aus dem Wasser holen, wir müssen es an die Öffentlichkeit bringen, wir müssen über HIV und AIDS reden.

Wie tötet der Virus unsere weißen Blutkörperchen? Hier ist ein weißes Blutkörperchen und das ist ein großer starker Kerl.. Er beschützt diesen Mann, der noch nicht HIV-positiv ist. Was passiert, warum wird dieser Mann krank, wenn er den Virus bekommt? Was geschieht ist folgendes:

 Wenn ein normaler Krankheitskeim, wie z.B. ein Grippevirus oder ein Tuberkelbazillus uns zu nahe kommt und wir nicht HIV-positiv sind, dann wird das weiße Blutkörperchen die Keime töten und uns beschützen.

 Aber wenn wir HIV-positiv sind, dann sind die weißen Blutkörperchen nicht mehr in der Lage, den Mann zu beschützen. Wenn wir keine weißen Blukörperchen mehr haben, können wir uns nicht mehr gegen Krankheit wehren.

Deshalb bekommen HIV-positive Menschen so oft Tuberkulose und Geschlechtskrankheiten.

Das Problem ist dann, dass dieser arme kleine Mann absolut keinen Schutz mehr hat, weil die weißen Blutkörperchen weniger und weniger werden und der HIV Virus sich im Körper vermehrt.

 So wird dieser Mann schwächer und schwächer und schwächer.

Wenn sie nicht glauben, dass es den HIV Virus gibt, beweise ich Ihnen das Gegenteil.

 Das ist ein enorm vergrößertes Foto eines HIV-Virus wie er im Körper von HIV-positiven Menschen ist.

 Das ist der Übeltäter, der Ihre weißen Blutkörperchen vernichtet. So sieht er aus. Das ist ein Foto eines wirklichen HIV Virus.

Kondome sind nicht absolut zuverlässig. „Sicheren Sex“ gibt es nicht!

 Der einzige Weg, um absolut sicher zu gehen ist „Nein“ zu sagen!

„Nein danke, ich will nicht herumschlafen!“ Ändern sie ihre Lebensweise! Das ist der einzige sichere Weg! Ja? Kondome helfen, besonders wenn ein Mann und seine Frau beide HIV-positiv sind, sonst kann man sich neu infizieren. Jedesmal wenn sie Verkehr mit einem HIV-positiven Menschen haben bekommen Sie mehr HIV Viren in ihr Blut. So machen Sie Ihr Leben kürzer und kürzer.

Worum ich Sie bitte ist: Falls Sie denken, dass sie sich HIV Viren ausgesetzt haben, gehen Sie zum AIDS-Test! Die Leute sagen „Warum soll ich mich testen lassen? Falls ich positiv bin sterbe ich sowieso.“ Sicher, aber sie können immer noch zwölf bis fünfzehn Jahre leben! Deshalb bitte ich Sie: Lassen Sie sich testen! Nicht nur Ihretwegen, schon Ihretwegen, aber auch um Ihrer Familie willen, Ihres Mannes, Ihrer Frau, Ihrer Kinder willen. Stellen Sie sicher, dass Sie für sie so lang als möglich am Leben sind. Und bitte reden Sie mit Ihrem Mann oder Ihrer Frau über die Probleme! Falls Sie HIV-positiv sind, müssen Sie das Ihrem Partner sagen, wer immer das ist! Bitte sagen Sie es Ihnen! Bitte beachten sie, was ich Ihnen heute sage: Sie können sich schützen. Sie können Ihren Partner schützen. Sie können Ihre Familie schützen.



Diese Seite ist ein Teil von "Eine unvergängliche Bruderschaft" - Videofilm über die Brotherhood of Blessed Gérard


Diese Seite wurde zuletzt am 01 April 2013 22:44:00 aktualisiert.

Brotherhood of Blessed Gérard